Lächeln macht glücklich

Lachen hilft tatsächlich, Stress abzubauen und sich gesund zu fühlen!

  1. Der Körper schüttet beim Lachen Glückshormone aus. Die ausgeschütteten Endorphine wirken entzündungshemmend und schmerzstillend. 
  2. Lachen regt die Verdauung, den Stoffwechsel an. 
  3. Mehrere Studien kamen zum Ergebnis, dass es bei Menschen, die häufig lachen, seltener zu einem Herzinfarkt und zu Depressionen kommt. 
  4. Lachen baut Spannungen und Hemmungen ab und bricht das Eis. 
  5. Regelmäßiges Lachen stärkt das Immunsystem. 
  6. Eine Minute Lachen soll allgemein positiv auf die Gesundheit wirken wie 10 Minuten joggen. 
  7. Lachen erhöht den Sauerstoffaustausch im Gehirn und steigert dadurch die Konzentrationsfähigkeit. 
  8. Lachen entspannt und steigert das Wohlbefinden. 

Außerdem schafft Lachen Nähe zu Menschen, wirkt ansteckend und lässt manchmal sogar Streit vergessen.

Aber selbst wenn du zum Lachen einmal nicht den kleinsten Anlass findest, reicht es, einfach mindestens eine Minute lang zu grinsen, sprich einfach nur die Mundwinkel nach oben zu ziehen. Dann wird deinem Gehirn  eine positive Stimmung signalisiert! Es ist deinem Oberstübchen schlicht egal, warum du lächelst, wenn dadurch die entsprechenden Nerven stimuliert werden.

Grins dich fröhlich, morgens unter der Dusche, im  Auto bei der Fahrt zur Arbeit, beim Einkaufen, Kochen, Putzen…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: